• DE
  • Referenzen
  • Einsatz von HELAWAX HUM in einem Rauchgaswäscher

Erfahrungen mit dem Einsatz von HELAWAX HUM zur Reinigung und Verhinderung von Ablagerungen in einer Abgaswäsche einer Müllverbrennungsanlage

Nasswäsche Rauchgasentschwefelung

Über 4 Monate wurde unser Produkt FINEAMIN HELAWAX HUM in einen Rauchgaswäscher einer Müllverbrennungsanlage dosiert. Es sollte getestet werden, ob durch die Dosierung eine Belagsbildung im Rauchgaswäscher verhindert werden kann.

Diese Beläge machten in der Vergangenheit eine Reinigung des Systems im Abstand von ca. 8 Wochen notwendig, da die Leistung des Abgaswäschers nicht mehr ausreichend war. Weiterhin mussten die Zuleitungen zu den Absorberdüsen bzw. die Düsen selbst regelmäßig ersetzt werden.

Der Zustand des Wäschers und des Vorlagebehälters wurde vor und nach dem Test dokumentiert. (Fotos, siehe unten)

Aufgabe:

  • Verhinderung von Ablagerungen im Rauchgaswäscher

Ziel:

  • Vermeidung von Reinigungsstillständen, Verringerung der Reinigungskosten
  • Verlängerung der Lebensdauer der Absorberdüsen und Zuleitungen, Verringerung der Instandhaltungs- und Materialkosten
  • Verbesserung der Leistung des Rauchgaswäscher

Daten der Anlage:

  • Müllverbrennungsanlage Verbrennungskapazität 180.000 Mg p.a.
  • Rauchgasreinigungsverfahren: Sprühtrockner-Elektrofilter-Nasswäsche (3-stufig, abwasserfrei)-Aktivkoksreaktor-Katalysator (SCR)
  • Abgasvolumenstrom 60.000 Nm3/h

Vor Beginn der Dosierung wurde der Zustand des Rauchgaswäschers dokumentiert und anschließend, wie üblich, mechanisch gereinigt.

Mit Inbetriebnahme der Anlage erfolgte die Dosierung von HELAWAX HUM in Abhängigkeit der Zusatzwassermenge.

Bereits nach kurzer Zeit wurde festgestellt, dass die Mengen an Sedimenten aus dem Sondenfilter der pH-Messung rückläufig waren.

Wie geplant, wurde der Rauchgaswäscher nach 4 Monaten geöffnet und begutachtet.

Im Vorlagebehälter waren noch leichte Restbeläge vorhanden. Dabei handelte es sich offensichtlich um alte Verkrustungen, die sich als grobe Schalen im Behälter gesammelt hatten. Neue Beläge hatten sich nicht gebildet.

Der Zustand des Ringjets war einwandfrei.

Der gesamte Abgaswäscher, inklusive der Absorberdüsen, war sauber und frei von Belägen.

Eine Reinigung des Rauchgaswäschers war somit nicht mehr nötig.

Ergebnis:

Der Test hat gezeigt, dass der Einsatz von HELAWAX HUM im Rauchgaswäscher der Müllverbrennungsanlage die Belagsprobleme lösen konnte.

Selbst vorhandene Restablagerungen konnten dispergiert und aus dem System entfernt werden. Neue Verkrustungen wurden zuverlässig verhindert.

Die Dosierung wurde seitens des Kunden fortgeführt.